To-dos and Don’ts

Natürlich ist unser kleiner Malt-Circle auch nur ein Whisky Blog, und noch nicht einmal so interessant wie viele andere auch. Es gibt eine Reihe von Blogs, von denen wir und inspirieren lassen, wir wollen und müssen es aber auch anders machen, zumindest bis uns jemand auch eine ganze Parade von Port-Ellens zum Tasten sponsored. Wir müssen z.B. auch die Batman oder Bruce-Frage klären, und natürlich an unsre erstes Projekt, der Veröffentlichung unserer Shop-Listen hinarbeiten.

Unsere Zielgruppe ist klar, das sind zunächst in der Hauptsache wir selbst, das Ganze sind einfach mal ‘notes to self’ – da wir aber selbst nicht so besonders sind (also schon ein kleines bisschen) könnte es sein, dass der eine oder andere Whisky-Freund sich angesprochen fühlt – darf er gerne  so fern es ihm dabei gut geht!

Hier also ein paar Überlegungen zur Gestaltung des Blogs:

Line-Ups vs. Tasting-Notes

Wir finden, dass der Vergleich verschiedener Malts miteinander für uns of interessanter ist, als die Notes zu einer einzelnen Abfüllung. Das muss natürlich nicht immer sein, aber zumindest finden wir diesen Ansatz, nicht nur weil wir einen Grund zum Mehr-Trinken haben, verfolgenswert. Dabei gibt es natürlich viele nahe liegende Ideen (gleicher Whisky, verschiedenes Alter oder Finish, gleiche Region, gleiches Alter, aber verschiedene Brennereien, OA gegen UAs etc.)
Villeicht wollen oder sollen wir auch mal ein eben noch  bezahlbares Line-Up wie dieses von Serge [die drei Laddies meinte ich, der Link ist leider etwas defekt, also bitte scrollen] nachvollziehen.

Blindtastings

sind ein Quell an Erkenntinssen, und eine hervorragende Chance uns zu blamieren, auch die wir kaum verzichten wollen. Das könnte auch ein starkes Argument für die Batman-Variante sein, um unsere Bürgerlichen Identitäten zu schützen. Eine erste splitternackte Probenflasche steht schon vor mir und ich zittere vor Vorfreude und Angst, wie in einer ähnlichen Situation vor vielen Jahren – aber das gehört jetzt nicht hierher.

Batch Vergleiche

Aus einem Blindtasting im Forum hat sich die Frage nach Abweichungen innerhalb einer Reihe ergeben, und wir konnten zufällig zwei Varianten eines Whiskys direkt vergleichen und die Unterschiede waren ziemlich erheblich. Auch das ist keine neue Erkenntnis und wir sind deswegen auch nicht nackt durch die Straßen von Syrakus gehopst, aber dem wollen wir uns bei Gelegenheit vielleicht auch mal da und dort widmen.

Das sind mal ein paar Gedanken, wir freuen uns auf Kommentare und weitere Anregungen auf dieser Seite.

 

 

One thought on “To-dos and Don’ts

  1. Pingback: Step by Step | The Malt Circle

Leave a Reply